Traditionsliebe, Kultur und Genuss: Der Winter in Bayern ist viel mehr als Skifahren und Hüttengaudi. Zottelige Kerle, schaurige Masken, duftende Lebkuchen und bizarre Eiswelten. Gerade in der kalten Jahreszeit besinnt sich der Freistaat auf seine alten Bräuche und Traditionen und begeistert Gäste von nah und fern.

Lange Zotteln, mächtige Hörner und eine flinke Rute: Im Advent wird es in Sonthofen wild – die Klausen gehen um. In Dachsbach backt Freibäcker Arnd Erbel in eines der ältesten Backstuben Deutschlands aus Mandeln, Honig und Gewürzen aromatische Lebkuchen. Besonders eindrucksvoll ist eine Winterwanderung durch die Partnachklamm. Die gruseligen Krampusmasken rufen während der Rauhnächte oder der Perchtenläufe schnell Gänsehaut hervor.

Weiterlesen

Das ist garantiert die schönste Nummer von der Gnadenkapelle seit langem. Wider Erwarten ohne jede sarkastische Hinterfotzigkeit sondern pure romantische Melancholie mit sonnendurchfluteten Buena Vista Klängen aus flirrenden Gitarren verspielten Pianoakkorden und schmeichelnden Trompeten. Dazu singen Val Dasch und Kathrin Nagy ein Duett als wäre es ihr letztes. Wir wischen uns unauffällig eine Träne aus dem Augenwinkel und freun uns einfach dass so eine liebevoll schwelgerische Musik aus Bayern kommt und trotzdem kitschfrei bleibt.